zurück

 

Hast du nicht gesehen?

Sonderbare Begebenheiten

Seltsame Wendungen

Erstaunliches und Einzigartiges aus der Welt des Falters

 

 

 


Kuckuck

 


This is going out for Ella. May she be free again!

 

 

 


Berufsgruppen äußern sich zum Autobahnbau in Hessen #2

 


Berufsgruppen äußern sich zum Autobahnbau in Hessen.

 


Nachdem die Polizei heute einen Blinden verprügelt, einen Opa eingebuchtet und Aktivisten
bei der ID-Erfassung gequält hat, hier der Kommentar zur Lage vom Falter.

 

... oder: Der tägliche Presse-Report der Polizei Mittelhessen.

 


"Wir fordern die Aktivisten dazu auf, sich gewaltfrei zu verhalten!
Wir sorgen dafür, dass ihr sicher demonstrieren könnt - und dass ihr Grund dazu habt!"

 

 

 

 

 


Die Leibwache der DEGES.


Actors in the office, part III. Bild: Falter.

Actors in the office, part II. Bild: Falter.

 

 


Sicherheitskräfte schützen MdB Michael Brand (CDU) vor waldtypischen Gefahren im Dannenröder Forst.

 

 

 


Besuch in Dannenrod im Auftrag der DEGES: diese knuffigen Herren können autofahren (vorwärts), sprechen können sie anscheinend nicht, aber sie sind Duzfreunde
Vorgelsberger Polisten. Sie bewachen - ja was eigentlich? Vielleicht sollen sie doch eher nur das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit verbreiten - bezahlt von unseren
Steuergeldern. Danke, DEGES!
(August 2020)

 

 


Somewhere deep in Germany: I had strawberry cream tart and chatted with Shakespeareoffthepage, Neill Robertson answered
my questions, in person! NOTHING will ever be able to top that! (A friend of mine even wanted to analyze this dream :-D)


Social Distancing bei der NASA: Astronaut Backes verlängert seinen Raumspaziergang um wenige Wochen.


Impressionen aus dem Dannenröder Forst #1


Impressionen aus dem Dannenröder Forst #2

 

 

 

 


„Das ist Herr Backes, unser neuer Baustellenleiter. Auf Grund seiner starken Lese-Rechtschreib-Schwäche sowie einer
Dyskalkulie hat er Anspruch auf Nachteilsausgleich. Bitte haben Sie Verständnis, wenn sich dadurch die Bauarbeiten
um drei bis vier Wochen verzögern."